Direkt zum Inhalt

Zurück zur Übersicht

Karriere

Philipp Guttschuß

Berater

Ich habe Betriebs- und Volkswirtschaftslehre studiert und arbeite seit September 2016 als Berater bei civity Management Consultants. Inhaltlich kann ich mich hier voll ausleben. Ich arbeite in der Regel in zwei bis drei Projekten gleichzeitig, in denen ich auch schnell Verantwortung übernehmen kann. Ich kann mich und meine eigenen Ideen einbringen. Meine Vorgesetzten haben dafür immer ein offenes Ohr. Zum Beispiel leite ich ein Team, das aktiv unsere Firmenkultur gestaltet. Bei civity gibt es die Möglichkeit, sich immer weiterzuentwickeln, ich habe beispielsweise eine Weiterbildung zum Thema Design Thinking gemacht und konnte meine neuen Fähigkeiten gleich bei der Co-Moderation eines Firmentreffens anwenden.

Natürlich gibt es Phasen, in denen wir viel und intensiv arbeiten. Und als Unternehmensberater sind wir auch bei unseren Kunden vor Ort. Doch in der Regel sind es nicht mehr als zwei bis drei Tage in der Woche. Außerdem ist die Geschäftsführung darauf bedacht, für Ausgleich zu sorgen, weil sie weiß, wie anspruchsvoll unser Job ist. Es gibt bei uns unterschiedliche Arbeitszeitmodelle, um die persönliche Balance zwischen Arbeit und Privatleben zu finden. Auch die Partner nehmen sich im Wechsel immer mal wieder eine längere Auszeit, um aufzutanken.

Bei civity wird viel Wert auf das Zwischenmenschliche gelegt. Mir gefällt der offene und wertschätzende Austausch über alle Hierarchieebenen hinweg. Einmal im Jahr ziehen wir uns alle für drei Tage an einen Ort zurück, um uns auszutauschen. Es gibt einen einzigen Termin, der mit der Arbeit zu tun hat. Ansonsten geht es darum, den Menschen hinter dem Kollegen besser kennenzulernen. Das find ich wichtig und überträgt sich auch auf die Zusammenarbeit und den Spaß in den Projekten.